Pagina:Cornelii Taciti - Agricola.djvu/94

E Wikisource
Salire ad: navigationem, quaerere
Haec pagina nondum emendata est

82

TACITI AGRICOLA.

torpidi defixere aciem in his vestigiis, in qaibus pulchram et spectabilem victoriam ederetis. Transigite cum expeditionibus, imponite quinquaginta annis magnum diem, approbate rei publicae, numquam exercitui imputari potuisse aut moras belli aut causas rebellandi."

35 Et alloquente adhuc Agricola militum ardor eminebat et finem orationis ingens alacritas consecuta est, statimque ad arma discursum. Instinctos ruentesque ita disposuit, ut peditum auxilia, quae octo milium erant, mediam aciem firmarent,


, an der letzten Grenze des Landes wohnend und von der aussersten Furcht gelahmt haben sie offenbar (nothgedrungen) ihre Schlachtreihe hier zumStehen ge- bracht". Als die zwei Grtlnde, warum sie trotz ihrer Feigheit (Ai- gckdssimi) Halt gemacht, werden vom Kedner erstens der Umstand, dass sie an der Grenze des Lan- des wohnen und demnach nicht weiter zurttckfliehen konnen {nul- lae ultra terrae, c. 30, 4), und zweitens ihre sie lahmende Furcht angegeben. Diese Griinde sind offenbar und liegen den Zuhorem vor Augen, daher nimirum; torpi- di wie Liv. XXII, 53: quod ma- lum cum stupore ac miraculo tor- pidos defixisset; defigere eig. „an den Boden heften", daher „zum regungslosen Stehen bringen", wel- ches vollkommen zu torpidi passt und durch dieses gewissermassen herbeigefiihrt ist; aciem defigere aber statt defixi in ade constitere^ vgl. Liv. y, 39: Galti et ipsi pa- vore defiM primum stetere^ YIII, 7 : cum silentio defixi stetissent, (Die Lesart der Handschriften ist : novissime res et extremo metu corpore defixere aciem, was, auch wenn man novissime in novissimae verwandelt , keine be&iedigende Erklarung zulasst, da extremo metu corpora nicht wohl fCir corpora extremo metu correpta und noch weniger gesagt werden kann: cor- pora aciem defixere. Man hat da- her vor^schlagen : novissimae res extremo metu corpora defixere oder novissimae res et extremus metus torpore defixere aciem, oder «mww- simi haesere et extremo metu ac torpore defixere aciem u. A. Fflr die zuletzt angefuhrte Aenderung spricht, dass durch novissimi das oben an erster Stelle genannte wesentliche Moment fiir die Ar- gumentation des Redners gewon- nen wird, wahrend novissimae res sich nicht wesentlich von extremus metus unterscheidet und fiberdem kaum die Bedeutung „ausserst be- dr&ngte Lage'^ haben kann. Eben dies spricnt auch far die in den Text aufgenonunene Lesart, der ausserdem zur Empfehlung dient, dass die sich weniger weit von den Handschriften entfemt; von nimirum konnte nimi wegen der das vorhergehende endenden drei gleichen Buchstaben leicht tibersprungen werden, worauf dann das mit Abkürzung geschriehene rum in res und dann auch novis simi in novissime = novissimae verwandelt wurde.)

13. ederetis der Conjunctiv, weil der Relativsatz ein Finalsatz ist; pugnam edere nach Analogie von spectaculum oder ludos edere, eig. „zu Tage Fördern".

Transigite cum expeditionibus d. h. „macht ein Ende mit den Feldztigen", vgl. Germ, 19: cum spe votoque uxoris semel transigitur.

14. quinquaginta annis: eine runde Zahl. Der Erieg war im J. 43 n. Chr. begonnen worden; es waren also genau genommen nur 42 oder 43 Jahre.

c. 35. 4. firmarent nicht „verstärken", denn das Mitteltreffen wird, wie aus dem Folgenden her-