Pagina:Cornelii Taciti - Agricola.djvu/108

E Wikisource
Salire ad: navigationem, quaerere
Haec pagina nondum emendata est

96 TACITI AGRICOLA.

gloriam praeceps agebatur. Aderat iam annus, quo proconsulatum Asiae et Africae sortiretur, et occiso Givica nu- per nec Agricolae consilium deerat nec Domitiano exem- plum. Accessere quidam cogitationum principis periti, qui iturusne esset in provinciam ultro Agricolam interrogarent. ac primo occultius quietem et otium laudare, mox ope- ram suam in approbanda excusatione offerre, postremo non iam obscuri suadentes simul terrentesque pertraxere ad Domitianum. Qui paratus simulatione, in arrogantiam com-

. praeceps „kopf1iber, so dass er selbst die Bewegung nicht auf- halten konnte, also wider seinen Willen, aber, wie es scheint, zu- gleich mit einer Andeutung, dass dies zu seinem Verderben diente. e» 42« 1. Aderat iam annus, quo proconsulatum Asiae et Africae sortiretur. Asien und Africa wa- ren Senatsprovinzen und waren vor den tlbrigen Senatsprovinzen dadurch ausgezeichnet, dass sie stets mit gewesenen Consnln als Statthaltem besetzt wurden. Des- halb wurden bei der j&hrlichen Verlosung der Senatsprovinzen Sdenn in der Regel wechselten in liesen die Statthalter alljahrlich) Asien und Africa unter Consularen und zwar unter den beiden &lte- sten derselbeu verlost, und so hatte also jetzt Agricola als einer der beiden altesten Consulare mit ei- nem andern um das Proconsulat von Asien und Africa zu losen; denn dies heisst sortiri j^roconsulatum Asiae et ^lfricae, Die Statthalter- schaft von Britannien kommt da- bei nicht in Betracht, da dies eine der kaiserlichen Provinzen war, die von den Eaisem nach Will- ktir verliehen wurden. Das Jahr, um welches es sich hier bandelt, lasst sich nicht bestimmen; denn die Zwischenzeit zwischen Consu- lat und Statthalterschaft war sehr verschieden, da die Statthalter- schaften dfter verl&ngert oder auch nach Verftigung der Kaiser oder aus sonstigen Grtinden abweichend von der Regel besetzt wurden; weshalb sich aus dem Jahre, in welchem Agricola das Consulat bekleidete, kein Schluss ziehen lasst. . Cimca war nach Suet Dom. 10 alsProconsui von Asien aufBefehl des Domitian get()dtet worden. Dies war ftir Domitian ein Bei- spiel zur Nachahmung und ftir Agricola zugleich ein Grund, der ihn zur Ueberlegung auffordern (consilium) und zur Ablehnung der Statthalterschaft bestimmen musste. . ultro hier „von freien Sttik- ken^' d. h., ohne von Agricola oder sonst wie dazu veranlasst zu sei% so dass also die Absichtlichkeit ihrer Frage um soweniger zuver- kennen war. . occultius „in versteckterer Weise'*, geht nicht auf die Art des Lobens, so dass dieses nicht offen und deutlich gewesen wS-re, sondern bezeichnet den Character ihres Handelns bei diesem Loben, welches indirect dazu dienen sollte, den Agricola zur Verzichtieistung auf die Provinz zu bewegen, im Gegensatz gegen das nachfolgende non iam obscuri. . terrentesque hier in der et- was abgeschw&chten Bedeutung „durch Brregung von Furcht ab- mahnen.^' . paratus simulatione : der Ab- lativ statt des Dativ oder der Prap. ad ist eben so zu crklaren wie bei den Verben fidere, confidere, niti^ movere , pellicere, assuescere^ tol- lere, efferre, bei assuetus, intentus, conversus (poenitentia, Ann. 1, 45), n^mlich so, dass das Participium oder Verbum absolut und der Ab- lativ als instrumental aufgefasst wird; hier also etwa: „gefeBtigt