Pagina:Cornelii Taciti - Agricola.djvu/13

E Wikisource
Jump to navigation Jump to search
Haec pagina emendata et bis lecta est


INHALT.


c. 1–3: Einleitung.

c. 1–2: Der Gegensatz der guten alten (republikanischen) Zeit gegen die Jetztzeit in Bezug auf die Geschichtschreibung und insbesondere auf die Abfassung von Biographien, und Schilderung der Schreckenszeit unter Domitian; c. 3: die Nachwirkung dieser Schreckenszeit auch unter Nerva und Trajan und Ankündigung der gegenwärtigen Schrift.


c. 4–9: Das Leben Agricolas bis zu seinem Consulat und dem Antritt der Statthalterschaft von Britannien (39–77 n. Chr.).

c. 4: Geburt, Herkunft und Erziehung; c. 5: sein erster Kriegsdienst als Militärtribun in Britannien; c. 6: Verheirathung, Quästur, Volkstribunat, Prätur und Ausführung eines von Galba empfangenen Auftrags; c. 7–8: der Tod seiner Mutter, sein Anschluss an Vespasian und sein Kriegsdienst als Legionslegat in Britannien; c. 9: seine Aufnahme unter die Patricier, Verwaltung der Provinz Aquitanien, das Consulat, die Verheirathung seiner Tochter mit Tacitus und seine Entsendung als Statthalter nach Britannien.


c. 10–38: Die Statthalterschaft in Britannien (77–83 n. Chr.)

c. 10–12: Britanniens Gestalt und Lage, Herkunft und Art seiner Bewohner, die Beschaffenheit des Landes und seine Erzeugnisse; c. 13–17: die Geschichte der früheren Unternehmungen der Römer zur Unterwerfung das Landes: die ersten Versuche des Julius Cäsar, die Kriege unter Claudius, Nero und Vespasian mit besonderer Hervorhebung des Aufstandes der Britannier im J. 61 und der Bewältigung desselben durch Suetonius Paulinus (c. 15–16); c. 18–19: das erste Jahr des Agricola: seine Unterwerfung der Ordovicer und der Insel Mona u. die Art seiner Civilverwaltung; c. 20–21: das zweite Jahr: Fortschritte in der Ausbreitung der römischen Herrschaft; c. 22: drittes Jahr: Vordringen bis zum Tanaus und Sicherung der gemachten Eroberungen; c. 23: viertes Jahr: weitere Eroberungen bis zum Firth of Clyde und Firth of Forth und Befestigung der Landenge zwischen diesen beiden Firths; c. 24: fünftes Jahr: Besetzung von Gebieten jenseits des