Pagina:Cornelii Taciti - Agricola.djvu/87

E Wikisource
Salire ad: navigationem, quaerere
Haec pagina nondum emendata est

75

CAP. 31.

duce exurere coloniam, expugnare castra, ac nisi felicitas in socordiam vertisset, exuere iugum potuere: nos integri et indomiti et iu libertatem, non in poenitentiam bellaturis

tes in Trinobantes fur nothig halten wollen. Indessen an eben dieser Stelle wird zu Trinobantes hinzageffigt: et qui alii nondun servitio fracti resumere liberiatem occultis coniurationibus pepigerant, u. o. c. 18 wird dieser Aufstand ausdrticklich eine rebellio totius fift/anntae genannt ; es ist deshalb nicht zweiielhaft, dass auch die Briganten (c. 17: Brigantum civiiatem^ quae numerosissima totius Britanniae verhibeiur) an demselben Theil nahmen, und der Grund, warum Calgacus sie nennt, mochte der sein, dass sie den Caledoniem zunachst wohnten (s. zu c. 17, 3), oder es ist vielleicht auch anzunehmen , dass Brigantes ein allgemeinerer Name war, unter dem auch die Icener und Trinobanten begriffen wurden, etwa wie der Name Suebi in Deutschland.

20. et in libertatem, non in poenitentiam bellaturis: die bellaturi, denen die Caledonier sogleich beim ersten Zusammentreffen ihre Ttichtigkeit zeigen soUen, sind selbstverstandlich die Romer ; diese werden gegcn die Freiheit und gegen solchc kSmpfen, die nicht bereits unterworfen gewesen und sich wie die lcener und ihrc Verbiindeten nur aus Reue tiber ihre Dnterwerfung mit bereits geschwachten Kraften wieder erhoben haben. (Diese kiagen c. 15: nihil profici patientia nisi ut graviora tamqtMm ex facili toleranii' bus imperentur). Dies wird als ein dritter Grund, warum ein Sieg zu hoffen, zu dem integri et indomiii hinzugeftigt und deshalb, abweichend von dcr gewohnlichen lateinischen und von der deutschen Ausdrucksweise , mit der Copula verbunden , ein lateinischer Gebrauch, fur welchen eine Menge Beispiele von Nipperd. zu Ann. I, 56 u. III, 11 gesammelt sind, vgl. noch iolgende Stellen, wo das mit der Copula in dieser Weise verbundene Glie^ zugleich in der Form in auffallender Weise von den vorhergehenden Gliedem abweicht, Ann, II, 62 : iUiciens Germanos ad discordias utque fracto iam Maroboduo usque in exitium insistereturj IV, 5 : quae postu regionis a tergo illis ac si repentinum auxUium Italia posceretf haud procul accirentury XIII, 9: iUi recentem gloria et inclinatione quadam etiam hostium Corbulonem praetulere^ Hist. III, 70: domum imminentem foro et irritandis hominum oculis: Alles Stellen, die eben so, wie die unsrige, fdr unser Sprachgeftlhl nur dann gel&nfig werden, wenn wir uns die Copula wegdenken. In ftir adversus oder contra wie Ann. II , 46 : pugnanies in eundem hostsm,- Der Sinn der ganzen Stelle ist also: Wir, die wir unversehrt und ununterworfen sind, wollen den Römem, welche gegen die Freiheit und nicht (wie bei den Briganten) gegen die Reue k&mpfen werden, zeigen. — (Die Handschriften haben et in libertat^m non in poenitentiam laturij was man, da es unverstsUidlich ist, aufverschiedene Art zu verbessern gesucht hat, in neuester Zeit meist dadurch, dass man entweder arma zu laturi hinzugefugt oder, was jedenfalls die leichteste Aenderung ist und dem Sprachgebrauch des Tacitus am meisten entspricht, laturi in bellaturi verwandelt hat. Man hat dann die Worte erklart: „die wir ftir die Freiheit, nicht ftir die Reue k&mpfen werden^^ d. h. nicht, um den Kampf sp&ter zu bereuen : allein wer hat je ftir die Reue gekämpft, und wie sollte Calgacus dazu kommen, dies auch nur als etwas Mogliches zu erwahncn, und es als einen Vorzug der Caledonier und als einen Grund ftir ihre Hoffnung auf Sieg hervorzuheben, dass sie diesen Zweck nicht hätten? Dagegen weist der Zusammenhang, insbesondere der Gegensatz gegen die Briganten und die